Index-organisierte Tabelle


Bei einer Index-organisierten Tabelle speichert die Oracle Datenbank die Tabellendaten nur in einer B-Tree Struktur ab. Es gibt also keine zweite Struktur (Heap-Tabelle). Die Oracle Datenbank verwendet immer den Primärschlüssel als Clustering-Schlüssel. Eine Index-organisierte Tabelle legt man mit der ORGANIZATION INDEX Klausel an:

CREATE TABLE (
   id    NUMBER NOT NULL PRIMARY KEY,
   [...]
) ORGANIZATION INDEX;

Ein Tabellenzugriff über einen sekundären Index (Index auf der Index-organisierten Tabelle) ist langsamer als dasselbe Szenario mit einer Heap-Tabelle.

SQL Server kennt Index-organisierte Tabellen unter dem Namen Clustered-Index.

Über den Autor

Photo of Markus Winand
Markus Winand stimmt Entwickler auf SQL-Performance ein. Er hat das Buch SQL Performance Explained veröffentlicht und bietet inhouse Schulungen sowie Tuning-Leistungen auf http://winand.at/ an.

?Recent questions at
Ask.Use-The-Index-Luke.com

0
votes
2
answers
731
views

different execution plans after failing over from primary to standby server

2 days ago Markus Winand ♦♦ 741
oracle index update
1
vote
1
answer
65
views

Generate test data for a given case

Sep 14 at 18:11 Markus Winand ♦♦ 741
testcase postgres
0
votes
1
answer
213
views

Database design suggestions for a data scraping/warehouse application?

Aug 27 at 09:29 Markus Winand ♦♦ 741
mysql optimization database