von Markus Winand.

Index-organisierte Tabelle


Bei einer Index-organisierten Tabelle speichert die Oracle Datenbank die Tabellendaten nur in einer B-Tree Struktur ab. Es gibt also keine zweite Struktur (Heap-Tabelle). Die Oracle Datenbank verwendet immer den Primärschlüssel als Clustering-Schlüssel. Eine Index-organisierte Tabelle legt man mit der ORGANIZATION INDEX Klausel an:

CREATE TABLE (
   id    NUMBER NOT NULL PRIMARY KEY,
   [...]
) ORGANIZATION INDEX

Ein Tabellenzugriff über einen sekundären Index (Index auf der Index-organisierten Tabelle) ist langsamer als dasselbe Szenario mit einer Heap-Tabelle.

SQL Server kennt Index-organisierte Tabellen unter dem Namen Clustered-Index.

Links

Über den Autor

Foto von Markus Winand

Markus Winand lehrt effizientes SQL – inhouse und online. Er minimiert die Entwicklungszeit durch modernes SQL und optimiert die Laufzeit durch schlaue Indizierung – dazu hat er auch das Buch SQL Performance Explained veröffentlicht.

Sein Buch

Titelbild von „SQL Performance Explained“: Eichhörnchen läuft durchs Grass

Die Essenz: SQL-Tuning auf 200 Seiten.

Von Markus kaufen
(Taschenbuch und PDF)

Bei Amazon kaufen
(nur Taschenbuch)

Hol dir Markus

…für ein Training in dein Büro.

Das beliebte SQL-Performance Training für Entwickler lässt dich die Datenbank besser verstehen. Erfahre mehr»

„Use The Index, Luke!“ von Markus Winand ist unter einer Creative Commons Attribution-Noncommercial-No Derivative Works 3.0 Unported License lizenziert.
Impressum | Kontakt | KEINE GEWÄHR | Handelsmarken | Datenschutz | CC-BY-NC-ND 3.0 Lizenz