von Markus Winand.

Index-organisierte Tabelle


Bei einer Index-organisierten Tabelle speichert die Oracle Datenbank die Tabellendaten nur in einer B-Tree Struktur ab. Es gibt also keine zweite Struktur (Heap-Tabelle). Die Oracle Datenbank verwendet immer den Primärschlüssel als Clustering-Schlüssel. Eine Index-organisierte Tabelle legt man mit der ORGANIZATION INDEX Klausel an:

CREATE TABLE (
   id    NUMBER NOT NULL PRIMARY KEY,
   [...]
) ORGANIZATION INDEX

Ein Tabellenzugriff über einen sekundären Index (Index auf der Index-organisierten Tabelle) ist langsamer als dasselbe Szenario mit einer Heap-Tabelle.

SQL Server kennt Index-organisierte Tabellen unter dem Namen Clustered-Index.

Links

Über den Autor

Foto von Markus Winand

Markus Winand lehrt effizientes SQL – inhouse und online. Er minimiert die Entwicklungszeit durch modernes SQL und optimiert die Laufzeit durch schlaue Indizierung – dazu hat er auch das Buch SQL Performance Explained veröffentlicht.

Sein Buch bei Amazon kaufen

Titelbild von „SQL Performance Explained“: Eichhörnchen läuft durchs Grass

Die Essenz: SQL-Tuning auf 200 Seiten

Bei Amazon kaufen
(Taschenbuch)

Taschenbuch und PDF auch auf Markus' Webseite erhältlich.

Holen Sie sich Markus

…für ein Training ins Büro.

Sein beliebtes Training stimmt Entwickler auf SQL Performance ein.

Erfahren Sie mehr»

„Use The Index, Luke!“ von Markus Winand ist unter einer Creative Commons Attribution-Noncommercial-No Derivative Works 3.0 Unported License lizenziert.
Impressum | Kontakt | KEINE GEWÄHR | Handelsmarken | Datenschutz | CC-BY-NC-ND 3.0 Lizenz