Zoll und, nunja, Errata...


Ich habe es endlich geschafft, die bisher gemeldeten Errata online zu stellen. Es ist zwar nichts, worauf ich besonders Stolz bin, aber es gibt schon mehr als 30 bekannte Errata in der deutschen Ausgabe. Ich habe zwar noch einige Stück der deutschen Ausgabe auf Lager, es scheint aber so als müsste ich demnächst eine zweite Auflage machen. Dann werde ich diese Fehler natürlich alle berücksichtigen. In der englischen Ausgabe gibt es bisher nur zwei bekannte Fehler—das wird aber nicht lange so bleiben. Falls du einen Fehler findest, der nicht in der Liste ist, würde es mich freuen, wenn du ihn meldest.

Und jetzt, ganz was anderes: Zoll. Ich habe mehrere Anfragen erhalten, ob ich sagen kann, wie viel Zoll verrechnet wird, wenn man das Buch außerhalb der EU bestellt. Ich kenne die Zollsätze der einzelnen Länder natürlich nicht, aber ich kann helfen es zu googeln. Zur Bestimmung des Zolltarifes benötigt man die sogenannte HS-Nummer und das Ursprungsland der Ware. Die HS-Nummer für Bücher ist 490199 und meine Bücher werden in Österreich gedruckt. Daher schreibe ich "490199 - printed in Austria" auf den Zollzettel CN22 der aussen am Packet angebracht ist. Ich wurde auch darauf aufmerksam gemacht, dass manche Länder neben Zoll auch andere Gebühren einheben können (z.B. USt). Dazu habe ich aber keine weiteren Details.

Ich frage aber bei internationalen Bestellungen welche Gebühren der Käufer zu zahlen hatte. Bisher habe ich noch kein Feedback—ich habe aber auch erst einen internationalen Versand durchgeführt. Der Nächste ist am Dienstag fällig.

Über den Autor

Photo of Markus Winand
Markus Winand stimmt Entwickler auf SQL-Performance ein. Er hat das Buch SQL Performance Explained veröffentlicht und bietet inhouse Schulungen sowie Tuning-Leistungen auf http://winand.at/ an.